Online-Jugendarbeit

Aufgrund des Coronavirus müssen wir die physischen Angebote vor Ort bis mindestens zum 19. April einstellen. Dafür fahren wir den Online-Bereich hoch und bieten Euch verschiedene Angebote.

Wir haben diverse Rubriken. Scrolle doch durch.


Erreichbarkeit:
Grundsätzlich kannst Du uns jederzeit schreiben: SMS, Email, Whatsapp oder PN auf den Social Media Kanälen. Hier findest Du unsere Kontaktinfos.
Wir sind immer am Mittwoch von 14-16 Uhr sowie am Freitag von 14-16 online.


Online-Treff:
Im Online-Treff kannst Du das Team der Jugendarbeit sowie Deine Freunde online treffen.
Login per Jitsi-App oder im PC-Browser (Chrome, Edge, Firefox) möglich.
ZUM ONLINE-TREFF
Jeweils am Mittwoch von 14-16 Uhr und am Freitag von 14-16 Uhr könnt ihr uns und Deine Freunde online treffen.


(Nachbarschafts-)Hilfe:
Hast Du schon jemandem geholfen? z.B. Einkaufen. Hier kannst Du Dich anmelden:
App „Five up“ im AppStore/GooglePlaystore oder auf „hilf-jetzt.ch„.


Online-Challenge
Wir geben Euch Aufgaben und Tipps, jede Woche etwas anderes. Mach mit 🙂


Ideen, was ihr sonst alles machen könntet:

  • Personen unterstützen:
    Fragt bei Euch im Quartier, Deine Nachbarn, Deien Grosseltern, etc. ob jemand Unterstützung braucht, beispielsweise um Einkäufe zu erledigen.
  • Sei kreativ oder mache Dinge, die Du bis jetzt noch nie ausprobiert hast:
    singen, tanzen, malen, zeichnen, gamen, Gedichte oder Texte schreiben, Home-Fitness, Gesellschaftsspiele, basteln, kochen, backen, lesen, mache eine Collage mit Fotos, usw.
  • Alles, was aufgeschoben wurde:
    Zimmer aufräumen, Kleider ausmisten, nicht mehr benötigte Sachen in den Estrich oder weg
  • Teilnehmen an unseren Challenges und Aufgaben
    siehe oben
  • Teilnehmen an unseren spontanen Umfragen und Angeboten
    z.B. auf Insta-Story, Netflixparty
  • Schauen unserer Videos und Posts
    z.B. auf Insta, Facebook, Snapchat, Twitter, TikTok
  • Weitere Ideen hier zum herunterladen

Flyer „Was tun in der Quarantänezeit“ als Anregungen


Lernhilfen:


Informationen des Bundes und der Behörden:


Einhaltung der Regeln!

  • Social distancing: Abstand von mind. 2m halten, sich nicht in Gruppen treffen (es ist sogar verboten, sich in Gruppen von mehr als 5 Personen zu treffen und es kann eine Busse von Fr. 100.- pro Person geben)
  • Hände waschen: Oft, gründlich, mit Seife, mindestens 30 Sekunden
  • Keine Hände schütteln
  • Niesen/husten: In Armbeuge oder in Taschentuch
  • Zuhause bleiben: Nicht unnötig rausgehen (nutze die Sozialen Onlinemedien)
  • Krank: Bei Fieber und Husten drinnen bleiben, zuerst den Arzt anrufen