Eignungstests

Einige Lehrbetriebe verlangen, die Resultate der Eignungstests mit den Bewerbungsunterlagen mitzuschicken. Diese Tests verraten die Eigenschaften zum gewählten Beruf.

Je nach Berufssparte gibt es verschiedene Arten von Eignungstests. Diese werden von den Lehrbetrieben selbst, von Berufsverbänden oder von unabhängigen Firmen durchgeführt.

Was wird getestet?
Grundsätzlich prüfen alle Tests Wissen und Können am Ende der 2. Oberstufe. Je nach Beruf werden unterschiedliche Fähigkeiten geprüft: Allgemeinwissen, Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen, Zeichnen, Logik, technisches Verständnis, Vorstellungsvermögen, Konzentrationsfähigkeit. Meist müssen die Aufgaben unter Zeitdruck gelöst werden. Ob für Deinen Wunschberuf ein Test gewünscht ist, kannst Du Dich direkt beim entsprechenden Berufsverband oder der Lehrfirma erkundigen.

Kosten:
Die Tests von Multicheck und Basic-Check sind nicht kostenlos und müssen selber bezahlt werden. Ebenfalls müssen die Tests in der Freizeit absolviert werden.

Der Test Stellwerk-Check ist kostenlos und kann online absolviert werden. Viele Betriebe ziehen aufgrund der Kosten den Stellwerk-Check vor.

Die Testergebnisse sind mit Deinem Namen versehen, also persönlich und somit nicht übertragbar.

 

In der Regel sind folgende Eignungstests für folgende Berufe: 

Multicheck:
Computerbasierte Abklärung. Dabei wird einerseits das Schulwissen und die kognitiven Fähigkeiten wie Logik, Kurzzeitgedächtnis, Merkfähigkeit, räumliches Vorstellungsvermögen und Konzentrationsfähigkeit erfasst. Je nach Berufswahl wird eine der acht verschiedenen Eignungsanalysen absolviert.

  • Kaufmann/Kauffrau
  • Technisch
  • Detailhandel
  • Service
  • Gewerbe
  • Gesundheit
  • Beauty
  • Attestabklärung (EBA)

Basic-Check:
Berufsneutrale Abklärung. Er zeigt das persönliche Fähigkeitsprofil. Basis-Check prüft in einem unabhängigen, schweizweit einheitlichen Eignungstest die Kenntnisse und Fähigkeiten nach Abschluss der 8. Klasse. Der Basis-Check beinhaltet neben sprachlichen, nummerischen und räumlichen Denkaufgaben auch Praxisaufgaben (EBA-Berufe) oder Französisch und Englisch (EFZ-Berufe).

  • Kaufmann/Kauffrau
  • Technisch
  • Detailhandel
  • Service
  • Gewerbe
  • Gesundheit
  • zum Teil auch Französisch und Englisch

Beim Stellwerk-Check werden folgende Fächer geprüft:
Webbasierte individuelle Standortbestimmung. Es wird Schulwissen überprüft. Aus dem erhaltenen Leistungsprofil können geeignete Massnahmen abgeleitet werden, um vorhandene Stärken noch weiter zu entwickeln und allfällige Schwächen zu beheben.

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Natur und Technik
  • Französisch
  • Englisch

Weitere Unterlagen: